Downloads  

   

Externe Partner  

   

Der Inntalradweg

vom 14. – 22. Juli 2019

Diese Tour muss ich leider mangels Interesse ab sagen - tut mir leid1

 

Der Inn-Radweg begleitet den "Fluss mit dem grünen Wasser" auf rund 430 Kilometern von Landeck in Tirol bis zur Mündung in die Donau bei Passau. Stark wechselnde Landschaftsbilder wie Hochgebirge Hügelland oder Flussaue machen diese Reise zu einem einmaligen Erlebnis. Dabei verbindet der Inn die Regionen Tiroler Ober -und Unterinntal, Ober- und Niederbayern und das wiederum österreichische Innviertel miteinander. Die touristische Erschließung des Inn ist dementsprechend unterschiedlich manche Strecken bieten noch „die Einsamkeit des Langstreckenfahrers". Die Route führt größtenteils auf ausgebauten Radwegen, teils auf Landwegen muss aber einige wenige Male auf stärker befahrene Straßen ausweichen. Der Innradweg weist auf seiner Länge von 430 km ein Gefälle von 400 Höhenmetern aus, wobei der 1. und .5. Tag einige Steigungen beinhalten. Die Strecke bietet insgesamt alles für einen interessanten und erholsamen Radurlaub.

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise nach Imst in Tirol

Es geht los über Koblenz, Heilbronn, durch das Allgäu nach Tirol zur Übernachtung Imst in Tirol Abendessen und Übernachtung für 2 Nächte im Hotel Stern www.sternimst.at

Das Inntal                                               Foto: Pixabay

2. Tag: Landeck – Zirl

Die erste Etappe führt durch das Oberinntal. Der Inn zeigt sich noch als rauschender Gebirgsfluss. Über Zams und Mils kommen Sie zum Bahnhof Imst. Durch einen neue, 7 Km langen, Radweg entfällt die brutale Steigung bei Imst. Weiter geht die Fahrt über Stams, Telfs, Inzing zum Tagesziel in Zirl. Wir laden die Räder in den Anhänger und fahren zurück zum Hotel nach Imst. Abendessen und Übernachtung wie Vortag.

3. Tag: Zirl – Strass

Der heutige Tag bringt Sie über Kematen und Völs nach 17 km in die Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck. Hier ein längerer Stopp um die Sehenswürdigkeiten dieser Stadt etwas näher zu betrachten. Nachmittags rollen Sie dann über Hall, Wattens, Schwaz, Jenbach nach Strass. Hier verladen wir nochmals die Räder und fahren mit dem Bus nach Ebbs. Hier beziehen wir unsere Zimmer ebenfalls für 2 Nächte im Kaiser Hotel.. www.kaiserhotel.at

 Innsbruck                                               Foto: Pixabay

4. Tag : Strass - Ebbs

Zuerst mit dem Bus zurück nach Strass dann ist erste Ziel eine der kleinsten Städte Österreichs - Rattenberg. Diese wunderschöne alte Stadt ist immer einen Besuch wert. Weiter geht die Fahrt dann über Kundl und Wörgl in die „ Kaiserstadt" Kufstein. Nach einem längeren Stop in Kufstein radeln Sie noch ca. 9 km bis zum Tagesziel in Ebbs. Abendessen und Übernachtung wie Vortag.

5. Tag: Ebbs - Wasserburg

Nach dem Frühstück setzten Sie Ihre Fahrt fort und gelangen über Mühlgraben und Erl zur Deutschen Grenze bei Windshausen. Nun ist es nicht mehr weit bis zur alten HandeIsstadt Rosenheim. Der Radweg zieht nach Rosenheim lange auf Inndamm dahin. Bald umgibt Sie die erhabene Einsamkeit der Flusslandschaft. Nach einem Feuchtgebiet mit Restarmen und Auwald des Inn erreichen Sie Griesstätt. Nach dem Kloster Altenhohenau gilt es zwei Steigungen zu überwinden und bald gelangen Sie über Kerschdorf zum Tagesziel Wasserburg. Abendessen u. Übernachtung im Hotel Fletzinger. www.fletzinger.de

 Wasserburg                                   Foto: Pixabay

6. Tag: Wasserburg - Mühldorf am Inn

Heute heißt es besonders gut frühstücken. Eine etwas schwierige Etappe durch das niederbayrische Voralpengebiet steht auf dem Programm. Schöne Abfahrten werden des öfteren von kurzen Steigungen beendet. Nach 20 km wird es etwas ruhiger und das Tagesziel, das wunderschöne Städtchen Mühldorf am Inn wird Sie für Ihre Anstrengungen belohnen. Abendessen u. Übernachtung im Plaza Hotel. www.plazahotels.de

7. Tag: Mühldorf am Inn Braunau / Österreich

Nach dem Start in Mühldorf verlassen Sie den Inn, um nach 24 km den bekannten Wallfahrtort Altötting zu erreichen. Über Neuötting erreichen Sie wieder den Inn und rollen, fast immer in Sichtweite des Flusses, dem heutigen Tagesziel Braunau „die gotische Stadt" entgegen. Abendessen u. Übernachtung im Hotel Mayrbräu. www.mayrbraeu.at

 Passau                                             Foto: Pixabay

8. Tag: Braunau – Passau - Deggendorf

Der letzte Abschnitt des Inn - Radweges fährt durch eine wahre Naturattraktion: Das Europareservat Unterer Inn. Die Feuchtgebiete entlang der Stauseen sind als Brut-, Durchzugs- und Überwinterungsplatz für Wasservögel von besonderer Bedeutung. Der Auwald beherbergt hier neben dem Artenspektrum von Büschen sogar Orchideen und die Wildform des Hopfens. Aber auch kulturbegeisterte kommen nicht zu kurz, da die Reihe reizvoller Innenstädte wie Obernberg oder Schärding sich weiter fortsetzt. Es dauert nicht mehr lange und schon kündigen die Türme des Doms der „Dreiflüsse - Stadt" Passau das Ende einer erlebnisreichen Radtour an. Nach dem Räderverladen fahren wir nach Deggendorf und verbringen unsere letzte gemeinsame Nacht im Hotel Donauhof. Übernachtung und Abendessen. www.nh-hotels.de

9. Tag: Deggendorf - Heimreise

Nach dem letzten, gemeinsamen Frühstück treten Sie die Heimreise an.

Leistungen: Fahrt im modernen Reisebus mit Bordküche, WC und Klimaanlage, Fahrradtransport Ihrer eigenen Fahrräder im Radanhänger, (Transport Ihrer Räder auf eigene Verantwortung), Gepäcktransport auf den jeweiligen Etappen, 8 x Übernachtung / Halbpension in guten Mittelklassehotels, alle Zimmer mit Bad o. DU/WC, Versicherungspaket, Reisebegleiter auf der Radtour Reiner Becker

Preis. 1.290.- € pro Person, im Doppelzimmer, Einzelzimmer + 190.- €

Der Preis ist kalkuliert auf einer Mindestbeteiligung von 15 Personen.

Er beträgt bei 18 Pers. - 1.195.-€ und ab 20 Pers. - 1.135.-€

   

zufällige Impressionen  

   

Neuigkeiten  

   

Bildergalerie  

   
© ALLROUNDER